NDZ-Events

Dokumentation der Veranstaltung " Palliative Care für Pflegekräfte" in Neumünster

- Papierfabrik, Neumünster

Palliative Care ist ein "Ansatz zur Verbesserung der Lebensqualität von Patienten und ihren Familien, die mit Problemen konfrontiert sind, die mit einer lebensbedrohlichen Erkrankung einhergehen, und zwar durch Vorbeugen und Lindern von Leiden, durch frühzeitiges Erkennen, untadelige Einschätzung und Behandlung von Schmerzen sowie anderen belastenden Beschwerden körperlicher, psychosozialer und spiritueller Art" (WHO 2002)

In Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Soziales, Gesundheit, Familie, Jugend und Senioren, dem Deutschen Berufsverband für Pflegeberufe Nordwest e.V. hat das Norddeutsche Zentrum zur Weiterentwicklung der Pflege eine Veranstaltung zum Thema Pflege und palliative Versorgung vorbereitet. Im Rahmen der Veranstaltung wurden für Pflegekräfte, die im Arbeitsfeld hospizlicher und palliativer Versorgung im ambulanten und stationären Bereich tätig sind, einige ausgewählte Themen der palliativen Versorgung aufgegriffen. Zum Beispiel die palliative Sedierung, die Selbsttötung von Menschen in der Hospiz- Palliativversorgung, die Pflege und Sterbebegleitung von Migranten für eine kultursensible Pflege, die Sterbebegleitung bei Menschen mit Demenz und die Hospiz- und Palliativpflege als eine mögliche berufliche Sackgasse.

Einen Bericht mit einigen Anlagen zur Tagung können Sie hier einsehen und ausdrucken.

 

Pflege und palliative Versorgung - Dokumentation der Veranstaltung | 463 KB

Vernetzte Strukturen in der palliativen Versorgung | 105 KB

Halt – halten –Haltung - Selbsttötung von Menschen in der Hospiz-Palliativversorgung | 6,3 MB

Programm der Veranstaltung | 162 KB

Implementierung von Palliative Care Teams in Schleswig-Holstein | 45 KB

Zurück